Button-junge-DMSG-01

Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

mobiltelefon-iconKONTAKT 0511 703 338
Beratung-dmsg
 Kontaktgruppen-dmsg

MS Bewältigung

 

Ich bin richtig - Ich bin wichtig!

(Angebot für Frauen)

Kennen Sie das auch?

  • Ich kann meine Bedürfnisse nicht durchsetzen,
  • Ich habe das Gefühl, immer auf andere Rücksicht nehmen zu müssen,
  • Es ist meine Schuld, wenn mir etwas passiert….
  • Was macht mich aus?
  • Was sind eigentlich Gefühle?
  • Darf ich meine Bedürfnisse durchsetzen?
  • Was hat mich geprägt?
  • Wann und wie und wo kann ich um Unterstützung bitten?

Wieso fällt es mir so schwer, an mich selbst zu glauben? Wieso mache ich so wenig für mich selbst?

Wo kommen die ganzen Selbstzweifel her?

Fragen, denen wir im Workshop nachgehen werden:

Und viele andere Fragen mehr…!

Ziel dieses Seminars ist es, die eigenen Bedürfnisse deutlicher wahrzunehmen. Die eigene

Gefühlswahrnehmung zu sensibilisieren. Grenzverletzungen zu erkennen und sich abzugrenzen.

Wir wollen Mut, Kraft und Freude durch Übungen aktivieren.

Das Seminar ist auch für Rollstuhlfahrerinnen geeignet!

Leitung:Helena Behrens, Diplom Sozialpädagogin (FH, Sexualpädagogin (isp) (Mitarbeiterin FrauenNotRuf Hannover)

Ort: Kulturtreff Hainholz, Voltmerstr. 36, 30165 Hannover

Termin: Samstag, 15. Juni 2019 von 11.00 bis 15.30 Uhr

Teilnehmerbetrag: € 15,-- Mitglieder (€ 30,-- Nichtmitglieder) Heiß- und Kaltgetränke stehen zur Verfügung

Teilnehmerinnenzahl: 10 max.

Anmeldeschluss: 15. Mai 2019

In Kooperation mit dem FrauenNotRuf Hannover und  Gefoerdert durch klein

 

 

 

Sich mal alles von der Seele malen

Wir brauchen keine Worte um etwas auszudrücken was uns bewegt. Gerade die „nicht-greifbaren“ und „unkonkreten“ Dinge, die wir in uns tragen, lassen sich manchmal leichter in Bildern sagen. Sehnsüchte, Ängste, Freude oder auch Wut finden ihren Weg in ein buntes Bild.

Wir malen mit Acrylfarben auf Leinwand. Außerdem kann mit Techniken wie Spachteln, Lasuren, Collagen experimentiert werden.

Das Seminar ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet!

Leitung: Anja Seidenkranz, Kunsttherapeutin

Ort: Stiftung St. Thomaehof, Kreativkeller, In den Rosenäckern 11, 38116 Braunschweig.

Termin: Samstag, 31. August von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Teilnehmerbetrag: € 30,-- Mitglieder / € 40,-- Nichtmitglieder (Getränke und Pausenproviant bitte mitbringen!)

Teilnehmerinnenzahl: 10 max.

Anmeldeschluss: 31. Juli 2019

 

Sei mutich du selbst!

Wochenende für Angehörige an der Elbe

Mutig sich drei Tage frei machen von Verantwortung, Umsorgen und Entscheiden. Zeit haben für und mit sich selbst. „In welchen Situationen hören Sie zu selten auf Ihre innere Stimme? Wo ist ein mutiger Schritt gefragt – und eine Barriere steht im Weg?“ Auf diese und andere Fragen finden wir gemeinsam an diesem Wochenende Antworten. Mutig werden wir uns mit Impulsen und kleinen Übungen bewusst, wie wir unser Selbstwertgefühl für bestimmte Situationen stärken.

Wir laden unsere Akkus auf: Erkunden der wunderschönen Gegend, entspannen und haben Zeit, genießen und lassen uns verwöhnen! So können wir mit neuen Impulsen und Kräften gestärkt (und mutig) in den Alltag zurückkehren.

Wichtig: Bitte warme Socken, Decke und ein kleines Kissen mitbringen.

Leitung: Karin Linde, Resilienz Coach und Anja Grau, insea-Gesundheitscoach

Ort: Seminarhaus Pegasus, Außendeich 2, 21732 Krummendeich

Termin: Freitag, 13. – Sonntag, 15. September 2019

Teilnehmerbetrag: € 90,-- Mitglieder / € 120,-- Nichtmitglieder                            

Teilnehmerzahl: 12 max.

Anmeldeschluss: 30. Juli 2019

Die Veranstaltungen für Angehörige werden von der Werner und Annely Schmidt Stiftung gefördert!

 

Wen-Do Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen

Wer kennt das nicht: Angst, in der Straßenbahn angepöbelt zu werden, sich abends nicht mehr allein auf die Straße zu trauen, sich bei „kleinen“, alltäglichen Grenzüberschreitungen ohnmächtig zu fühlen, aber auch Gedanken wie „Selbstverteidigung ist doch was für junge Frauen.., ich kann mich doch körperlich nicht (mehr) wehren......“ Selbstverteidigung ist keine Frage des Alters oder der Fitness, sondern eher eine Frage der Entscheidung…

Inhalte des Wen-Do Kurses sind u.a.:

-       Training von Selbstbehauptungsstrategien

-       Selbstverteidigungstechniken

-       Wahrnehmungsübungen

-       Atem- und Stimmtraining

-      Rollenspiele und Entspannungsübungen

Wir sollten nicht aufhören zu lernen, denn je mehr Möglichkeiten wir im Kopf haben, desto mehr stehen sie uns im Notfall zur Verfügung.

Und: Sich wehren können gibt ein gutes Gefühl!

Der Kurs ist für Rollifahrerinnen geeignet – die Übungen und Techniken orientieren sich an den individuellen körperlichen Voraussetzungen der Teilnehmerinnen. Teilnehmerinnen aus den Vorjahren können gerne erneut teilnehmen, um sich das Erlernte zurückzurufen und sich über das Erlebte auszutauschen.

Leitung: Ira Morgan, Wen-Do Trainerin

Ort: Stadtteilzentrum KroKuS (Raum 203), Thie 6, 30539 Hannover

Termin: Samstag, 26. Oktober und Sonntag, 27. Oktober 2019 jeweils von 11.00 bis 16.00 Uhr

Teilnehmerbetrag: € 15,-- Mitglieder (€ 30,-- Nichtmitglieder),  Heiß- und Kaltgetränke stehen zur Verfügung

Teilnehmerinnenzahl: 10 max.

Anmeldeschluss: 30. September 2019

In Kooperation mit dem FrauenNotRuf Hannover und  Gefoerdert durch klein