Button-junge-DMSG-01

Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

mobiltelefon-iconKONTAKT 0511 703 338
Beratung-dmsg
 Kontaktgruppen-dmsg

 

Seminare für KontaktgruppenleiterInnen

 

Seminar für KontaktgruppenleiterInnen und solche, die es werden wollen: - Viele Köpfe – viele Ideen – lebendiges Gruppenleben ist Team-Arbeit 

Für ein lebendiges Gruppenleben braucht es eine abwechslungsreiche Programmgestaltung, die möglichst viele anspricht und an der sich möglichst viele beteiligen. Dazu braucht es gute Ideen und eine Atmosphäre, in der sich viele etwas zutrauen, sich zum Engagement ermutigt fühlen.

Wir wollen in diesem Seminar wesentliche Aspekte gelingender Gruppen –und Teamarbeit erarbeiten, die zum einen das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken und zum anderen ein lebendiges Gruppenleben befördern. Dabei wird es sowohl darum gehen, die Prozesse und Dynamiken in Gruppen zu „verstehen“, als auch darum, Methoden aufzuzeigen, die konkrete Gruppenarbeit lebendig(er) zu gestalten.

Abends wird auf Wunsch noch eine Entspannungseinheit angeboten und im Anschluss daran besteht die Möglichkeit zum Austausch und gemütlichen Beisammensein in kleinen oder auch größeren Gruppen in der schönen Atmosphäre der Historischen Bildungsstätte.

Leitung: Dr. Thomas Südbeck, Leiter der Bildungsstätte, Historiker und Pädagoge

Ort: Historisch-Ökologische Bildungsstätte (HÖB), Spillmannsweg 30, 26871 Papenburg

Termin: Freitag, 22. bis Sonntag, 24. Februar 2019 (Anreise am 22.02. bis 17.00 Uhr / Abreise am 24.02. ca. 14.00 Uhr nach dem Mittagessen)

Nach Absprache kann von der HÖB ein kostengünstiger Transfer vom Bahnhof zur Bildungsstätte organisiert werden!

Teilnehmerzahl: 12 max.

Teilnehmerbetrag: Eigenanteil € 90,-- Übernachtung (€ 45,-- ohne Übernachtung)

Das Seminar wird zusätzlich bezuschusst. Der Beitrag kann aus der Gruppenkasse finanziert werden!

Anmeldeschluss: 15. Januar 2019

 

Seminar für KontaktgruppenleiterInnen: Niederlage - verloren - verletzt, blamiert?

Niederlagen in Leitungsfunktion brauchen eine besondere und freundliche Aufmerksamkeit, damit sie nicht ins Abseits führen. Schöner ist es, diese Situation als Ausgangspunkt für eine positive Entwicklung zu Nehmen. Wir haben die Wahl – Zitrone oder Limonade!

Anwendung finden neben Methoden von Information, Selbsterfahrung und Supervision, Methoden des Psychodramas und der systemischen Arbeit. 

Leitung: Theres Wunram-Falk, Dipl. Sozialpädagogin, Supervision DGSv, Coach IACC, Psychodramaleiterin GFP

Ort: Gästehaus Bad Bevensen, Alter Mühlenweg 7, 29549 Bad Bevensen

Termin: Freitag, 18. bis Sonntag, 20. Oktober 2019 (Anreise am 27.09. bis 17.00 Uhr / Abreise am 29.09. ca. 14.00 Uhr nach dem Mittagessen)

Teilnehmerzahl: 12 max.

Teilnehmerbetrag: Eigenanteil € 90,-- Übernachtung (€ 45,-- ohne Übernachtung)

Das Seminar wird zusätzlich bezuschusst. Der Beitrag kann aus der Gruppenkasse finanziert werden!

Anmeldeschluss: 15. Juli 2019